online-Forum


Sperrungen und Halteverbotszonen allgemein

Auch in diesem Jahr startet der Düsseldorfer Rosenmontagszug (24. Februar 2020) auf der Corenliusstraße und nimmt dann den Weg des Zugverlaufes seit 2017. Allerdings gibt es eine Änderung im Bereich des Corneliusplatzes: Hier wechselt der Zug die Seite der Königsallee und fährt nun zwischen Corneliusplatz und Kaufhaus/Kö, am Eingang des Steigenberger Parkhotels vorbei, über die Ludwig-Zimmermann-Straße zurück zur ursprünglichen Strecke auf der Heinrich-Heine-Allee. Wie schon in den letzten Jahren führt der Zugweg auch diesmal zweimal über die Königsallee.

Der Zug startet um 12:14 Uhr auf der Corneliusstraße/Ecke Herzogstraße und zieht über die Hüttenstraße, Graf-Adolf- Straße, Königsallee, :Conrneliusplatz, Königsallee (Steigenberger Parkhotel), Ludwig-Zimmermann-Straße, Heinrich-Heine-Allee durch die Altstadt und anschließend über Bilkerstraße, Haroldstraße, Hohe Straße, Benrather Str., Königsallee (Richtung Süden), Carl-Theodor Str. , Friedrichstraße bis zur Auflösung an der Bachstraße. Diese  Streckenführung erfordert eine Reihe von Sperrungen und Halteverbotszonen, von denen insbesondere die Anwohnerinnen und Anwohner der Mecumstraße, Erasmusstraße und Corneliusstraße betroffen sind.

Für die Aufstellung des Rosenmontagszuges ist es notwendig, am 24. Februar ab 07:30 Uhr von der Straße Auf’m Hennekamp den Bereich Mecumstraße-Erasmusstraße-Corneliusstraße in beide Fahrtrichtungen für den Verkehr zu sperren. Gleiches gilt auch für die Hüttenstraße zwischen Corneliusstraße und Graf-Adolf-Straße. Die Sperrung wird dort bis ca. 16 Uhr anhalten.

  • Besondere Halteverbotszonen ergeben sich auf der Erasmusstraße zwischen Feuerbachstraße und Färberstr sowie beidseitig auf der gesamten Corneliusstraße.
  • Ebenfalls ab 08.00 Uhr kommt es zu Richtungssperrungen in den Seiten und Zufahrtstrassen rund um die Aufstellstrecke, wie u.a. auf der Herzogstraße, Fürstenwall, Oberbilker Allee, Kirchfeldstraße. Hier bitte auf die Hinweise des Amtes für Verkehrsmanagement achten.
  • Bereits ab 07.30 Uhr kommt es zur Sperrungen rund um den Bereich Südring/ Merowinger Straße, Suitbertusstraße, Auf’m Hennekamp, Mecumstraße. Hierbei werden Halteverbotszonen in den Bereichen Suitbertusstraße (zwischen Höhe Merowinger bis Himmelgeister Straße), Fruchtstraße (zwischen Höhe Buystraße und Höhe Mecumstraße) sowie auf der Mecumstraße (zwischen Auf’m Hennekamp und Feuerbachstr) eingerichtet.
  • Weitere besondere Sperrungen des Straßenverkehrs Betreffen den Kö-Bogen-Tunnel ab 08.00 Uhr. So wird die Ausfahrt Altstadt von der Kaiserstraße kommend gesperrt. Die Ausfahrt Immermannstraße wird in Richtung Berliner Allee wie auch die Abbiegespur im Kö- Tunnel von der Berliner Allee kommend in Richtung Altstadt gesperrt. Das Parkhaus Kö-Bogen ist zu dieser Zeit nicht erreichbar und auch eine Ausfahrt während der Sperrung ist nicht möglich.
  • Aufgrund des Zugweges wird in diesem Jahr auch die Heinrich- Heine-Allee bis Ratinger Straße ab 08.00 Uhr gesperrt. Hier ergeben sich besondere Halteverbotszonen im Bereich Theodor- Körner-Straße bis Grabbeplatz.
  • Weitere Halteverbotszonen befinden sich in den Bereichen Breite Straße (in Höhe Benrather Straße bis Höhe Graf-Adolf, Bachstraße (in Höhe Friedrichstraße bis Höhe Bilker Allee) und Zimmerstraße (in Höhe Bilker Allee bis Höhe Corneliusstraße).
  • Königsallee auch Bankenseite (u.a. Interconti Hotel)

Der von der Aufstellstrecke (Corneliusstraße) und Zugstrecke (Friedrichstraße) umschlossene Bereich (Talstraße, Jahnstraße sowie die sich in dem Bereich befindlichen Teile der Aderstraße, Luisenstraße, Herzogstraße, Fürstenwall, Kirchfeldstraße und Bilker Allee) ist während der Sperrphase nur über die Weberstr. im Süden des Bereiches zu erreichen, bzw. zu verlassen. Hierzu wird die Durchfahrtsbeschränkung auf der Heresbachstraße in Richtung Brunnenstraße aufgehoben.