Aktuelles

12.06.2024

Uwe Willer ist neuer Geschäftsführer des CC

Das Comitee Düsseldorfer Carneval e.V. hat einen neuen Geschäftsführer: Einstimmig wählte die Jahreshauptversammlung am Montagabend im „Maxhaus“ Uwe Willer zum Nachfolger von Hans-Jürgen Tüllmann, der nach neunjähriger erfolgreicher Tätigkeit nicht wieder für dieses Amt kandidierte. Erster Gratulant war Präsident Lothar Hörning, der dem neuen Vorstandsmitglied eine glückliche Hand bei seiner künftigen Tätigkeit wünschte. Uwe Willer ließ in einer kurzen Ansprache keinen Zweifel daran, dass er als selbständiger Unternehmer in der glücklichen Lage sei, seine freie Zeit in den Karneval zu investieren. „Karneval“, betonte der Prinz der Session 2023/2024, „liegt mir sehr am Herzen. Ich möchte Brückenköpfe bauen und Menschen für den Karneval begeistern - das ist mir ein echtes Anliegen.“ Dabei wisse er genau, dass man zum Gestalten Geld braucht. „Das zu beschaffen, ist sicherlich eine meiner Hauptaufgaben,“ sagte Willer.
Zuvor hatte Hans-Jürgen Tüllmann deutlich gemacht, dass er seinem Nachfolger einen wohlgeordneten Geschäftsbetrieb und gesunde Finanzen übergeben könne. Tüllmann bezog sich dabei auf den von Schatzmeister Markus Plank vorgelegten 1,03-Millionen-Euro-Etat, der für das Geschäftsjahr 2023/2024 einen Überschuss von rund 165.000 Euro ausweist. Dieses Ergebnis resultiere – so Tüllmann – aus erheblichen Einsparungen und zusätzlichen Einnahmen u.a. aus Sponsorenverträgen, Sperrgitter-Vermarktung und Spenden. Zugleich nutzte Tüllmann die Gelegenheit zu einem Rückblick auf seine neunjährige Tätigkeit. Seine Bilanz reichte vom weitsichtigen Abschluss einer Versicherung des (2016 wegen Sturms abgesagten) Rosenmontagszuges, über die Renovierung der Wagenbauhalle, die Erweiterung der Werbewagen- und Sponsorenwagen-Flotte bis hin zum neuen aufwändigen Bühnenbild für die Fernsehsitzung. Die Teilnehmer:innen der Versammlung erhoben sich daraufhin spontan von ihren Plätzen und spenden Tüllmann minutenlang Beifall.

Keine Veränderung ergaben die weiteren turnusmäßigen Neuwahlen des Vorstandes. Vizepräsident Stefan Kleinehr wurde in der auf seinen eigenen Wunsch in der geheim durchgeführten Abstimmung mit 49 Ja-Stimmen, 3 Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen mit überwältigender Mehrheit für weitere drei Jahre in seinem Amt be stätigt. Einstimmig wiedergewählt wurden in offener Abstimmung Pressesprecher Hans-Peter Suchand und Wagenbauleiter Dieter Müller. Das Amt des Organisationsleiters soll hingegen erst im kommenden Jahr neu besetzt werden. Bis zur Wahl wird der bisherige Amtsinhaber Sven Gerling dem Vorstand als Berater eng zur Seite stehen. Derzeit vakant ist das Amt des zweiten Vizepräsidenten. Wie Präsident Hörning während der Versammlung bekanntgab, hatte Dr. Rolf Herpens seinen Posten mit Wirkung vom Tag der Hauptversammlung zur Verfügung gestellt. Eine Neuwahl soll im September vorgenommen werden.

Alle News anzeigen
Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+
+
Funktional:
+
+
+