online-Forum

Aktuelles

17.11.2019

Prinz Axel I. und Venetia Jula als neues Prinzenpaar gekürt

Seit Freitag 20:55 Uhr hat die Landeshauptstadt Düsseldorf ein neues Prinzenpaar: Mit Pyrofontänen und unter dem Jubel von mehr als 1000 begeisterten Gästen in der ausverkauften Stadthalle kürte CC-Präsident Michael Laumen die Bürger Axel Both und Jula Falkenburg zu Prinz Axel I. und Venetia Jula. Voraufgegangen war ein „grandioser Einmarsch“ (so Oberbürgermeister Thomas Geisel) mit den beiden Prinzengarden und ihren Musikzügen sowie die Verleihung der hoheitlichen Insignien: Kette, Kappe und Pritschen. Präsident Laumen präsentierte dem närrischen Volk die neuen Tollitäten und betonte, dass er noch nie ein designiertes Prinzenpaar erlebt habe, das bei der Zusage „so hoch an die Decke gesprungen“ sei wie Axel und Jula: „Und ich glaube, wir haben wieder ein Prinzenpaar der Herzen gefunden!“ OB Geisel gratulierte dem CC zur Wahl und sprach von einem „wundervollen Prinzenpaar“. Prinz und Venetia waren zwar sichtlich nervös, schafften es aber bravourös, die Gäste in einem witzigen Dialog über ihre Beweggründe zur Bewerbung um diese hohen Ämter zu informieren. Am Ende räumten beide unumwunden zu: „Wir beide sind vom Karnevalsvirus infiziert und haben Konfetti im Herzen.“

Umrahmt wurde der Kürungsakt von einem spektakulären Unterhaltungsprogramm, das von CC-Vizepräsident Stefan Kleinehr souverän und humorvoll moderiert wurde, und alle Facetten des Düsseldorfer Karnevals widerspiegelte. Den Auftakt gestalteten die Mundartband De Rhingschiffer mit ihrem Mottolied „Unser Rad schlägt um die Welt“ und 300 Mädchen und Jungen aus 69 Düsseldorfer Grundschulen, die an dem seit 2006 bestehenden Singkreis-Projekt beteiligt sind, und das Publikum mit zwei Mundartliedern begeisterten. Tosenden Beifall ernteten neben der Band Kokolores auch die Büttenredner Martin Schopps und Volker Weininger, der als „Sitzungspräsident“ den Gästen – unter ihnen Innenminister Herbert Reul, Fortuna-Vorstandschef Thomas Röttgermann, das designierte Kölner Dreigestirn und der Kölner Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn – die Lachtränen in die Augen trieb. Weitere Höhepunkte waren die Auftritte von Enkelsson und Yasmin Marie sowie der Rhythmussportgruppe und der KG Regenbogen. Den krönenden Abschluss bildeten der Gardetanz der Tanzgarde der kath. Jugend und die Show der Swinging Funfares.

 

 

Alle News anzeigen